Seite auswählen

Die zwei schönsten Opernduette?!

Die zwei schönsten Opernduette?!

Liebe musikalische Kulturchecker,

heute hören wir zwei schöne Duette. Legen wir gleich los und befassen uns mit ein paar Details über die Komponisten. Ich bin sicher, dass ihr die zwei wunderschönen Stücke kennt, entweder aus Werbungen oder bei einer Tasse Tee und Kuchen bei eurer Oma.

Beide Duette sind von den zwei tollen Sängerinnen Anna Netrebko & Elina Garanča gesungen. Ich habe lange nach neueren Aufnahmen gesucht, aber was solls… Diese sind zwar nicht die aktuellsten, aber, meiner Meinung nach, die Besten.
Wir beginnen mit Nummer eins: Eines der berühmtesten Duette der klassischen Musik:

„Blumenduett“ – „Sous le dôme épais“
Sous le dome epais ou le blanc jasmin
A la rose s’assemble
Sur la rive en fleurs riant au matin
Doucement glissons De son flot charmant
Suivons le courant fuyant
Dans l’onde fremissante
D’une main nonchalante

Link: Anna Netrebko & Elina Garanča – The Flower Duet
(Quelle: Trebonis)

Geschrieben vom französischen Komponist Léo Delibes, einer der beliebtesten Bühnenkomponisten der Romantik. Geboren 1836 und gestorben im Jahr 1891. Delibes hat zu seiner Zeit vier Ballette, sechs Opern (eine nicht vollständig), ein Lied und 20 Operetten geschrieben. Er schaffte es mit seinen Werken die Beliebtheit, des damals in Vergessenheit geratene Balletts, wieder zu erwecken. Und die zwei Ballette „Coppélia ou La Fille aux yeux d’émail“ und „Sylvia ou La Nymphe de Diane“ sind in der erste Linie von den Repertorien der Opernhäuser. Noch ein Beweis seiner großartigen Arbeit war die Anerkennung Tschaikowskys, der ihn als zweitbesten französischen Komponisten nach Georgeos Bizet sah!

Nach so vielen wunderschönen Stücken und einem hohen Ansehen in der Gesellschaft, bekam er im Jahr 1881 die Stelle als Professor der Kompositionslehre am Conservatoire de Paris. Durch diese neue Aufgabe kommt er selten zum Komponieren. Jedoch wurden Léo und seine Werke durch seine neue berufliche Position mehr und mehr bekannter. Zwei Jahre danach vollendete Delibes seine beste Oper „Lakme“, von der das erste Duett ist!

„Lakmé“
Die Exotik des Ostens zog die Opernkomponisten der Romantik oft an. Ein Beispiel dafür ist Mozart mit seiner Oper „Die Entführung aus dem Serail“. Auch andere bekannte Namen wurden inspiriert: der deutsch-jüdische Pianist und Komponist Giacomo Meyerbeer oder der Franzose Saint-Saëns. Aufgrund dieses Trends wurde auch die Oper „Lakmé“ in drei Akten geschrieben.
Sie spielt in Indien, im Jahr 1875 und es geht um eine Liebesgeschichte zwischen Lakme, der Tochter eines hindischen Priesters, und einem englischen Militär-Offizier. Die Opernpremiere war am 11. April 1883 in Paris und wurde zu einem grandiosen Erfolg.
In der Oper gibt es viele bedeutende Momente der Musikgeschichte. Einer davon ist das heutige Duett zwischen Lakme (Netrebko) und ihrer Dienerin Mallika (Garanča). Dieses Stück wurde oft für Werbungen benutzt und auch als ein Konzertstück gespielt.

„Barcarole“ ist das zweite von mir ausgesuchte Duett.
Belle nuit, ô nuit d’amour
Souris à nos ivresses
Nuit plus douce que le jour
Ô, belle nuit d’amour!
Le temps fuit et sans retour
Emporte nos tendresses
Loin de cet heureux séjour
Le temps fuit sans retour
Zéphyrs embrasés
z-nous vos caresses
Zéphyrs embrasés
Donnez-nous vos baisers!
Vos baisers! Vos baisers! Ah!
Belle nuit, ô, nuit d’amour
Souris à…

Link: Anna Netrebko & Elīna Garanča – Barcarolle – Offenbach
(Quelle: Deutsche Grammophon)

Geschrieben von dem großen französischen Komponisten, der auch als der Erfinder der Operette bezeichnet wird, Jacques Offenbach. Was ihr vielleicht nicht wisst: Er ist Deutscher! Geboren im Jahr 1819 in Köln, fängt er in frühen Jahren an Musik zu lernen und zeigt schnell sein Talent. Mit jungen 12 Jahren, spielte er virtuos Cello und seine Eltern entschieden ihn nach Paris, auf das Conservatoire de Paris, zu schicken. Er wurde vom Direktor Luigi Cherubini zuerst nicht akzeptiert, da er nicht aus Frankreich kam, aber nachdem er gespielt hatte, änderte Cherubini ganz schnell seine Meinung.
Nach seinem Studium begann er als Cellist bei der Opéra-Comique. Wenig später wurde er sogar Kapellmeister im Theater Théâtre-Français.

Sein Durchbruch gelang ihm als er sein eigenes Théâtre des Bouffes-Parisiens eröffnete, wo er ausschließlich seine Werke präsentierte. Er schrieb über 100 musikalische Stücke, meistens Operetten. Seine bekanntesten sind die Tanznummer „Cancan“ aus „Orpheus in der Unterwelt“ und das heutige Duett „Barcarole“ aus der Oper „Hoffmanns Erzählungen“.

„Hoffmanns Erzählungen“
Die Oper ist nach „Carmen“ von Bizet, die meistgespielte und beliebteste Oper der Welt! Offenbach begann an diesem Meisterwerk zu schreiben, als er an Gicht erkrankte. Daher komponierte er so schnell wie möglich bevor ihn die Krankheit zu sehr einschränkte. Nachdem er die Stimmpartituren fertigstellte, musste er sich nach Saint-Germain-en-Laye zurückziehen und sich, leider, zur Ruhe setzen. Die Orchestration der Oper wurde im Endeffekt von Ernest Guiraud – ein französicher Komponist, der auch „Carmen“ bearbeitete – vervollständigt. Leider schaffte es Offenbach nicht die Premiere seiner Oper am 10.Februar 1881 mitzuerleben. Er starb vier Monate vor seinem größten Erfolg!
Dieses Jahr feiert Köln den 200.Geburtstag von Jacques Offenbach und es ergibt sicher die Möglichkeit viele Werke von ihm zu hören. Aber vorher hört mal in meinem Beitrag rein und lasst euch von diesen Duetten verzaubern.

Bis zur nächsten Musikstunde,
eure Kultur Jacky

Über den Autor

Kultur Jacky

Kunst und Kultur sind nicht nur meine Leidenschaft, sondern auch mein Beruf. Ich bin sehr interessiert an allem was Menschen bewegt: An der Musik die uns berührt, an schönen Bildern und Büchern, die mich zum Nachdenken bringen.Ich tauche in die Welt der schönen Momente ein und genieße sie jeden Tag. Mehr über mich

KULT-UHR: ANSTEHENDE VERANSTALTUNGEN

  1. Zeig mir deine Wunde

    Januar 29 @ 10:00 - August 25 @ 18:00
  2. Kaiser Maximilian I

    März 25 @ 8:00 - November 3 @ 17:00
  3. Hermann Nitsch

    Mai 31 @ 8:00 - August 11 @ 18:00
  4. F.X.Messerschmidt

    Mai 31 @ 8:00 - August 18 @ 18:00
  5. Arik Brauer

    Mai 31 @ 8:00 - Oktober 20 @ 18:00

Kulturcheck auf Instagram: