Seite auswählen

Dimitar Kosev: junger Dirigent mit vielen Facetten

Dimitar Kosev: junger Dirigent mit vielen Facetten

Liebe Musikliebhaber,
heute reden wir nicht über einen Musikstil, sondern über einen jungen Dirigenten. Ich betone jung, da er mit Mitte 20 schon ein Orchester geleitet hat.

In der Kategorie Musik habe ich mir gedacht, dass ich auch über junge, talentierte Leute schreibe. Mit ihren Leistungen in bereits frühen Lebensjahren haben sie sich unseren Respekt verdient. Ich möchte euch die Künstler präsentieren, die noch nicht so berühmt sind, aber meiner Meinung nach, auf dem richtigen Weg dorthin sind. Die jungen Talente müssen unterstützt werden und mit unserem Blog und der Kategorie „Musik“ schaffe ich hoffentlich einen Teil dazu beizutragen.

Auf Facebook habe ich euch schon die tolle Geigerin Ioana Goicea vorgestellt. Sie war genauso inspirierend für mich, wie der heutige Gast. Also, liebe Leser, schenkt mir ein paar Minuten eurer Aufmerksamkeit und entdeckt einen neuen Sterne am Klassik-Himmel.

Unser heutiger Star heißt Dimitar Kosev. Er ist in Bulgarien geboren und lebt auch noch heute dort. Ich bin auf ihn aufmerksam geworden, als ich ein Interview mit ihm im Fernsehen gesehen habe. Ich dachte mir sofort „Ihn muss ich kontaktieren“. Es hat mich beeindruckt, dass er mit seinem jungen Alter von 26 Jahren schon auf vielen Bühnen als Dirigent gestanden ist. Außerdem leitet er zur Zeit zwei Orchester.
Sein beruflicher Weg führte ihn auch nach Wien, wo er am Konservatorium Prayner studierte. Dort lernte er die hohe Kunst des Dirigierens. Trotz seines jungen Alters, dirigierte er Opern, wie „Zauberflöte“, „Die Hochzeit des Figaro“, „Nabucco“, „Die Csárdásfürstin“ und noch viele mehr.

 

Dimitar ist für mich nicht nur ein Musiker, sondern auch ein Künstler. Er ist sehr kreativ und immer auf der Suche nach neuen Projekten. Der junge Dirigent spielt nicht nur ein Instrument – das Klavier – sondern Bassgitarre, Sologitarre und Schlagzeuge. Ihr fragt euch auch bestimmt, woher das Interesse für so viele verschiedene Instrumente kommt beziehungsweise wie passen diese Instrumente zu einem Dirigenten?!
Die Antwort ist, wie ich schon sagte: Er ist ein Künstler! Dimitar dirigiert nicht nur klassische Konzerte und Vorstellungen, er spielt auch in Rockgruppen und gründete sein eigenes Jazz Projekt.

Mit 15 Jahren spielte er bereits in Rockgruppen. Diese Musikrichtung ist seine Leidenschaft. Er kombiniert im Projekt „The Show goes on“ -Queen tribute concert klassische Musik mit Rock. In diesen Konzerten verbindet Dimitar das Symphonieorchester der Staatsoper aus Stara Zagora mit einer Rockband, die die größten Hits von Queen zum Besten geben. Diese Tribute-Konzerte erfreuen das Publikum schon seit einigen Jahren. Die Nachfrage wurde so groß, dass anschließend das zweite Projekt gestartet wurde – “Childer in Time” Rainbow&Deep Purlpe. 2019 werden Konzerte mit den Liedern von Whitesnake erwartet.

Heuer präsentiert Dimitar zum dritten Mal sein Jazzprojekt, bei dem er die Musik des berühmten französischen Komponisten Claude Bolling spielt. In diesen Vorführungen wird Bollings Suite für Flöte und Jazz Trio mit Teilen des Films “Baraka” von Ron Fricke kombiniert. Die Idee zu diesem Projekt ist, dem Publikum ein Kaleidoskop unserer Welt zu zeigen. Damit wird ausgedrückt, dass es sehr wichtig ist, wie wir mit dem Thema Umwelt umgehen! Es zeigt und erinnert uns, dass diese Thematik und das was alles damit passiert von uns abhängig ist.
Das Jazzprojekt ist sehr erfolgreich, war auch in Wien zu sehen sowie im bulgarischen Kulturinstitut Wittgenstein.

Bis zum nächsten Mal liebe Leser, bei dem ich euch die ältesten Opernhäuser der Welt präsentieren werde!
Eure Kultur Jacky

Über den Autor

Kultur Jacky

Kunst und Kultur sind nicht nur meine Leidenschaft, sondern auch mein Beruf. Ich bin sehr interessiert an allem was Menschen bewegt: An der Musik die uns berührt, an schönen Bildern und Büchern, die mich zum Nachdenken bringen.Ich tauche in die Welt der schönen Momente ein und genieße sie jeden Tag. Mehr über mich

KULT-UHR: ANSTEHENDE VERANSTALTUNGEN

  1. Kaiser Maximilian I

    März 25 @ 8:00 - November 3 @ 17:00
  2. Arik Brauer

    Mai 31 @ 8:00 - Oktober 20 @ 18:00
  3. Olga Wisinger – Florian

    Mai 31 @ 8:00 - Oktober 21 @ 18:00
  4. Vertigo Op-Art

    Mai 31 @ 8:00 - Oktober 26 @ 18:00
  5. Albrecht Dürer

    4. Oktober 2019 @ 8:00 - 6. Januar 2020 @ 17:00