Seite auswählen

Unter Wasser Musik spielen?!

Unter Wasser Musik spielen?!

Liebe Leser,
heute begeben wir uns auf eine außergewöhnliche Musikreise. Meine Begeisterung ist so groß und diese Innovation hat mich so beeindruckt und fasziniert, dass ich kaum glauben konnte, dass so etwas existiert.
Wir hatten in der Kategorie Musik schon die Biographien von tollen Komponisten recherchiert, wir hatten auch die Musikinstrumente aus Eis und Gemüse, aber jetzt kommt etwas ganz anderes.

Wie ihr euch anhand des Bildes vielleicht schon denken könnt, geht es um Musik, die unter Wasser gespielt wird. Geht das überhaupt? Wie ist das möglich? Wenn ja, wie funktioniert es? – fragt ihr euch bestimmt jetzt!

Die Idee entstand im Jahr 2004 von Laila Skovmand und nach viele Versuchen und fünf Jahren experimentieren, gründete sie die erste Unterwasser-Band der Welt, namens Between Music. Die Gruppe ist auch unter dem Namen „AquaSonic“ bekannt, da sie mit diesem Namen auf Tour gehen. Die Band besteht aus fünf Mitgliedern, alle großartige Musiker und man muss sagen, wirklich kreative Leute. Die erste Weltpremiere fand 2016 in Holland statt.

Die Musik, die sie „erzeugen“, ist an Land nicht möglich zu hören. Die Musik unter Wasser lässt eine völlig neue Sichtweise auf diese Kunst entstehen. Sie klingt langsamer als normal, aber das macht es spannender und beeindruckender. Wie ihr euch vielleicht vorstellen könnt, unter Wasser zu spielen, braucht viel Kraft und Fachwissen. Es kann nicht jeder auf Tauchgang gehen und einfach ein paar Töne erklingen lassen.

Physiker, Neurowissenschaftler und Musiker arbeiten zusammen

Was außerdem Einfluss auf diese Art Musik hat, sind die erzeugten Schallwellen, die durch das Wasser einen besonderen Klang bekommen. Ein ganzes Team steht hinter der Band – Musiker, Physiker, Ingenieure, Instrumentenbauer sowie Neurowissenschaftler. Alle zusammen schaffen es, „AquaSonic“ zu einer besonderen und großartigen Band zu machen. Die unzähligen Experimente der Musiker führten zu der Zusammenarbeit mit Tauchern, Wissenschaftlern und Instrumentenbauern, bis die perfekte Unterwassertechnik entwickelt wurde.

Der Bandmitgründer, Robert Karlsson, ist der Violinist. Seine Geige wurde speziell angefertigt und besteht aus Kunststoff. Sein Instrument haben zwei kanadische Erfinder gebaut, genauso wie eine Orgel oder ein Hydraulophon. Die vorher erwähnte Ideengeberin Laila ist die Sängerin der Band. Jetzt fragt ihr euch bestimmt, wie singen funktionieren soll?! Mit viel Disziplin, Experimenten und langem Training. Sie erzeugt unter Wasser eine Luftblase, die sie öfter ein- und ausatmet. So kann sie länger als eine Minute ohne Sauerstoff singen!

Die Band kann nicht in jedem Gewässer spielen. Die Instrumente werden in einem Swimmingpool getestet. Die Show wird im eigens konstruierten Aquarium (1600 l), das sie auf ihrer Welttournee begleitet, aufgeführt. Der logistische Aufwand ist immens, da die Konzerte in Russland, Dänemark, Schottland und im weit entfernten Australien stattfinden.

Schaut euch in unserer Galerie beeindruckende Fotos an, um einen Eindruck von dieser Einzigartigkeit zu bekommen! Seit ich von dieser Band gehört habe, steht ein Besuch zu einem Konzert von „AquaSonic“ ganz oben auf meiner Wunschliste!

 

Aus Liebe zur Musik und bis zur nächsten musikalischen Lesestunde,
eure Kultur Jacky

Über den Autor

Kultur Jacky

Kunst und Kultur sind nicht nur meine Leidenschaft, sondern auch mein Beruf. Ich bin sehr interessiert an allem was Menschen bewegt: An der Musik die uns berührt, an schönen Bildern und Büchern, die mich zum Nachdenken bringen.Ich tauche in die Welt der schönen Momente ein und genieße sie jeden Tag. Mehr über mich

KULT-UHR: ANSTEHENDE VERANSTALTUNGEN

  1. Kaiser Maximilian I

    März 25 @ 8:00 - November 3 @ 17:00
  2. Arik Brauer

    Mai 31 @ 8:00 - Oktober 20 @ 18:00
  3. Olga Wisinger – Florian

    Mai 31 @ 8:00 - Oktober 21 @ 18:00
  4. Vertigo Op-Art

    Mai 31 @ 8:00 - Oktober 26 @ 18:00
  5. Albrecht Dürer

    4. Oktober 2019 @ 8:00 - 6. Januar 2020 @ 17:00