Seite auswählen

100% Kultur auf 0,55km²

100% Kultur auf 0,55km²

Liebe Kulturfans,
ein Monat ist schon wieder vorbeigegangen und die nächste „Zugabe“ ist wieder an der Reihe. Sie ist verbunden mit einer Reise, einer Kulturreise, durch die Kulturhauptstadt Europas 2018. Wir besuchen heute die kleinsten Hauptstadt der EU: Valletta. Ja, es ist nicht zu Glauben, aber diese Stadt in Malta ist nur 0,55km² „groß“. Trotz der kleinen Fläche, sind dort über 14 Paläste und 19 Kirchen zu sehen.

Im Jahr 1566 legte der Großmeister des Malteserordens Jean Parisot de la Vallette den Grundstein. Nach ihm wurde die Stadt auch benannt. Heute wohnen ca. 5.700 Einwohner in Valletta, die stolz auf Ihr Erbe sind. In der Stadt ist viel zu sehen. Der Begriff „Kultur“ ist definitiv richtig hier. Das Manuel Theater gehört zu Europas ältesten Theatern. Es ist seit 1732 in Betrieb. Liebt man Jazz, Folk und Rock, ist man dort an der richtigen Adresse. Des Weiteren ist das Royal Oper House, welches leider im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt wurde, absolut sehenswert. Wegen den Kriegsschäden wird dieses Musikhaus heute nur noch als Freilichtbühne benutzt. Das ist wirklich schade, da im Jahr 1877 das Publikumsinteresse so groß war, dass in einer Saison 24 verschiedene Opern gespielt wurden.

Großer Hafen von Valletta

Die Stadt bietet viele Höhepunkte: z.B. der Blick von den oberen Barrakka-Gärten auf den Großen Hafen. Als euer Kulturblog dürfen wir, den Großmeisterpalast, mit allen seinen Kunstschätzen, nicht unerwähnt lassen. Gebaut wurde er im 16.Jahrhundert und gilt als bekannteste Sehenswürdigkeiten der Stadt. Jetzt ist er als Büro des maltesischen Präsidenten in Verwendung, doch die Geschichte des Pallaces reicht zurück bis zur Gründung Vallettas. Schon beim Betreten des Palastes findet man zahlreiche Kunstwerke. Im Erdgeschoss befindet sich die Waffenkammer, die ursprünglich im ersten Stock untergebracht war. Dort ist eine der größten Rüstungs-Sammlungen der Welt zu bestaunen.

Der Großmeister des Ordens der Malteser Marc‘Antonio Zondadari verschönerte die Hallen und Korridore mit Gemälden von Matteo Perez d’Aleccio, Guzeppi d’Arpeno, Favrey und vielen anderen.

Der State Dining Room ist der einzige Raum, der während der Besetzung von Napoleons Truppen im Jahr 1798 beschädigt – jedoch wieder vollständig restauriert – wurde. In diesem Saal hängen Portraits aller Präsidenten der Republik Malta. Im Thronsaal kann man den originalen Thron des Großmeisters begutachten.

Ich denke, ich habe genug erzählt, um euch auf den Geschmack gebracht zu haben. Ihr solltet euch mit einer Reise selbst überzeugen, warum die kleinste Hauptstadt der EU zur Kulturhauptstadt gewählt wurde und wie viel geballte Kultur sich auf so einer kleinen Fläche befindet! Ich sage: „Bis zum nächsten Mal. Dann wieder in der Kategorie Musik.“
Eure Kultur Jacky

Über den Autor

Kultur Jacky

Kunst und Kultur sind nicht nur meine Leidenschaft, sondern auch mein Beruf. Ich bin sehr interessiert an allem was Menschen bewegt: An der Musik die uns berührt, an schönen Bildern und Büchern, die mich zum Nachdenken bringen.Ich tauche in die Welt der schönen Momente ein und genieße sie jeden Tag. Mehr über mich

KULT-UHR: ANSTEHENDE VERANSTALTUNGEN

  1. Zeig mir deine Wunde

    Januar 29 @ 10:00 - August 25 @ 18:00
  2. Kaiser Maximilian I

    März 25 @ 8:00 - November 3 @ 17:00
  3. Hermann Nitsch

    Mai 31 @ 8:00 - August 11 @ 18:00
  4. F.X.Messerschmidt

    Mai 31 @ 8:00 - August 18 @ 18:00
  5. Arik Brauer

    Mai 31 @ 8:00 - Oktober 20 @ 18:00

Kulturcheck auf Instagram: