Seite auswählen

Walk of Fame – Salzburg

Walk of Fame – Salzburg

Liebe Musikliebhaber,

heute ist wieder eine Musikstunde an der Reihe 🙂 . Ihr verbindet bestimmt, wie ich, die wunderschöne Stadt Salzburg mit Kunst, Musik und Kultur. Und wahrscheinlich fragt ihr euch schon beim Titel meines Beitrags um welche Musiker es geht? Mozart erscheint sicherlich in euren Gedanken. Doch jeder kennt und verbindet ihn mit Salzburg. Aber hier nicht! Ihr wollt ja in diesem Beitrag neue Sachen entdecken und lernen. Wir gehen nur ein paar Jahre zurück und kommen wieder in die Gegenwart. Viel Spaß beim Lesen und Lernen.

Herbert von Karajan
Ich erzähle euch jetzt nicht lang und breit seine Lebensgeschichte, da der Bericht sonst viel zu lang wird. Zuerst fasse ich die wichtigsten Fakten zusammen und hoffe, dass ihr euch die Informationen so leichter merken könnt.
Wie ihr euch schon denken könnt, kommt Karajan, die bedeutendste musikalische Persönlichkeit des 20.Jahrhunderts, aus Salzburg und ist 1908 dort geboren.

Herbert von Karajan ©Asahi Shinbun

Er war nicht nur Dirigent, Opern- und Filmmusik- Regisseur, er war auch ein Mensch mit großer Persönlichkeit. Was ihr vielleicht auch noch nicht über ihn wisst ist, dass er nicht nur am Mozarteum die Fächer Klavier und Dirigieren studiert hat, sondern davor drei Monate Maschinenbau. Er interessierte sich nicht ausschließlich für Musik. Karajan war besessen vom technischen Fortschritt. Er dirigierte virtuos, er produzierte in den 60er Jahren fleißig Opern und Konzertverfilmungen. So war er vor der Kamera als Dirigent und dahinter als Regisseur präsent. Karajan gründete in seiner Karriere sogar zwei eigene Produktionsfirmen.

 

Kommen wir nun zu ein paar weiteren interessanten Fakten:

Berliner Philharmoniker und Wiener Staatsoper
Schon nach seinen ersten Engagements am Theater Ulm (Kapellmeister) und am Aachener Stadttheater (Leiter von Symphoniekonzerten und Opernaufführungen), dirigierte er die Berliner Symphoniker oder an der Wiener Staatsoper. Er war ein großartiger Musiker, der in den Rang eines Genies gehoben wurde. Er wird später im Jahr 1939 zum Staatskapellmeister der Berliner Staatsoper berufen.

Die Nachkriegszeit
Herbert von Karajan spielte mit den Wiener Philharmonikern das erste Nachkriegskonzert, am 12.Januar 1946 und nach zwei Jahren übernahm er die Stelle als Direktor bei der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien. Gleichzeitig leitete er als Chefdirigent die Wiener Symphoniker.

Osterfestspiele Salzburg
Ja, die hatte Karajan im Jahr 1976 gegründet. Natürlich übernahm er höchstpersönlich die künstlerische Leitung. Eröffnet wurden sie damals mit der Oper „die Walküre“ von Richard Wagner mit den Berliner Philharmonikern. Die Festspiele dauern immer jeweils 10 Tage, von Palmsonntag bis Ostersonntag. Karajan schaffte es, diese Festspiele zum einzigen Ort der Welt zu machen, an dem sich internationale Gäste treffen, um ein einzigartiges Programm aus Oper, Orchester- und Chorkonzerten mit den Berliner Philharmonikern zu erleben.

Wie ich schon am Anfang erwähnte, reisen wir ein wenig von der Vergangenheit in die Gegenwart. Und jetzt treffen wir die berühmte Opernsängerin Angelika Kirchschlager.

Angelika Kirchschlager

Sie ist, genau wie Herbert von Karajan, in Salzburg geboren und studierte am Mozarteum. Bevor sie zum Gesang kam, spielte sie Schlagzeug und Klavier. Ich habe mich entschieden über sie zu schreiben, weil sie eine tolle Opernsängerin ist – ihre wunderschöne Stimme steht natürlich außer Frage. Als Mezzosopranistin eröffnete sie mehrmals die Salzburger Festspiele und die Osterfestspiele. Sie ist nicht nur auf den großen Bühnen der Welt, sondern auch auf den Kleinen zu sehen. Mit ihrem großen Repertoire ist sie ein Publikumsliebling und tausende Fans besuchen ihre Auftritte.

Die Pädagogin
Was ihr vielleicht nicht wisst: Sie ist eine tolle Gesangpädagogin. Das kann nicht jeder, die Kunst und das Können des Singens weiterzugeben. Sie war Gastprofessorin am Salzburger Mozarteum und seit 2011 unterrichtet sie am Grazer Konservatorium.

Repertoire
Angelika Kirchschlager hat ein facettenreiches Repertoire:
„Le nozze di Figaro“, „Der Rosenkavalier“, „Die Fledermaus“, „Don Giovanni“ und und und. Mit diesen Meisterwerken sang sie auf großen Bühnen, wie z.B. der Mailänder Scala, dem Royal Opera House in London, der Metropolitan Oper, Wiener Staatsoper und vielen mehr. Was sie besonders und einzigartig macht ist, dass sie als Interpretin von Liedern und Oratorien gilt. Frau Kirchschlager spielt also nicht nur Opernrollen.
Sie ist eine besondere Frau, mit unglaublicher Stimme und dem Können das Publikum zu verzaubern.
Hier ein paar Lieder von ihr, damit ihr euch selbst überzeugen könnt.

YouTube Link (©wienerfr)
Best of Angelika Kirchschlager

Die Vergangenheit mit Herbert von Karajan und die Gegenwart mit Angelika Kirchschlager sind glorreiche Kulturzeiten made in Salzburg. Ich bin schon auf die Zukunft gespannt,

Eure Kultur Jacky

Über den Autor

Kultur Jacky

Kunst und Kultur sind nicht nur meine Leidenschaft, sondern auch mein Beruf. Ich bin sehr interessiert an allem was Menschen bewegt: An der Musik die uns berührt, an schönen Bildern und Büchern, die mich zum Nachdenken bringen.Ich tauche in die Welt der schönen Momente ein und genieße sie jeden Tag. Mehr über mich

KULT-UHR: ANSTEHENDE VERANSTALTUNGEN

  1. Kaiser Maximilian I

    März 25 @ 8:00 - November 3 @ 17:00
  2. Arik Brauer

    Mai 31 @ 8:00 - Oktober 20 @ 18:00
  3. Olga Wisinger – Florian

    Mai 31 @ 8:00 - Oktober 21 @ 18:00
  4. Vertigo Op-Art

    Mai 31 @ 8:00 - Oktober 26 @ 18:00
  5. Albrecht Dürer

    4. Oktober 2019 @ 8:00 - 6. Januar 2020 @ 17:00